Das sind wir ...

Ferdinand Carrière

ist geboren in Frankfurt Oder, und aufgewachsen in Berlin . 2007 verschlug es ihn für einen Freiwilligendienst nach Südafrika. Es folgte das Studium Afrikastudien an der Universität Leipzig, zahlreiche Reisen und Filmprojekte. Hinter der Kamera war er zusammen mit Downsideup Filmproduktion an verschiedenen Dokumentarfilmen in Südafrika, Kanada und Deutschland beteiligt. In den Jahren 2012 – 2015 organisierte er zusammen mit Christian Weinert Filmworkshops für Jugendliche in Gambia (Westafrika) und produzierte den Film Blickwechsel -Sichtweisen auf deutsche Freiwillige. Außerdem entstanden mehrere Videoproduktionen – unter anderem für das Künstlerkollektiv „Razzz“

Christian Weinert

studierte Kulturwissen- schaften sowie Nonprofit Management und Public Governance. Er arbeitet seit 2009 für verschiedene Organisationen in der entwicklungs- politischen Beratungs- und Bildungsarbeit, vor allem im Bereich der Freiwilligenbegleitung. Seit 2012 ist er zudem in der Filmarbeit tätig. Er produzierte mehrere Kurzspielfilme in Gambia (Westafrika). Die von ihm und Ferdinand Carrière 2014 produzierte Dokumentation Blickwechsel – Sichtweisen auf deutsche Freiwillige wurde für das Internationale Filmfestival Innsbruck nominiert und wird heute von vielen Organisationen in der Bildungsarbeit verwendet. Weitere Filmprojekte über globale Begegnungen und Themenstellungen folgten.

„Unsere Filme sollen zum Perspektivenwechsel einladen und dazu beitragen globale Realitäten besser zu verstehen.“

Menü schließen